Steffi & Christian | Aber bitte mit Sahne!

Steffi und Christian sind meine Glückspilze 2016, denn die beiden sind noch ganz verspätet in einen Sommer-Samstags-Termin gerutscht, der kurz zuvor frei geworden war und was soll ich sagen – ich hab die beiden sofort in mein Herz geschlossen.

 

Im Schloss Apolda am 16. Juli 2016 zur besten Mittagszeit und schönstem Sonnenschein, waren wir alle doch ziemlich dankbar ein Sonnensegel zu haben. Während die Gäste langsam eintrafen, kämpfte Steffi noch mit einem nervösen Magen und sehr viel Aufregung.

Die stellte sich auch bei mir ein, als Christian mich seiner Familie mit großen Lobgesängen vorstellte, obwohl er wie alle meine Brautpaare, seine Traurede vorab noch nicht gesehen hatte.


Zum Einzug hatte sich die Braut gegen eine emotionale langsame Musik zum dahinschreiten entschieden und einen Song gewählt, der die beiden an ein gemeinsames Konzerthighlight erinnerte und vom Text ebenso wunderbar passte: „I will wait for you“.
Nun in der Tat hat sich Steffi ganz schön Zeit gelassen und das Lied, als auch den Moment ausgekostet, was wiederum auch die Gäste ein bisschen zum Schmunzeln brachte.

Steffi Christian KWFotografie

kw16 Friedrich 0132 download


Mit einem breiten Grinsen konnten sich dann Braut und Bräutigam in die Arme schließen und wir starteten in eine tolle Trauung, in der es natürlich um die Geschichte der beiden ging, die eher zufällig als romantisch begann. Bei einem Kaffeeklatsch unter Freunden, bei dem sich die beiden aber noch nicht kannten, war es Christian, der 90% des mitgebrachten Kuchens verdrückte und als Wiedergutmachung, selbst einen Kuchen backen musste.
Wie man aus einem Date dann schlussendlich drei macht, auf denen man bekocht und mit Kuchen verwöhnt wird, lass ich mir bei Gelegenheit mal von Steffi erklären.
Bevor wir zum Höhepunkt der Zeremonie kamen, hatte eine gute Freundin für die beiden den Christina Stürmer Song „Seite an Seite“ für die beiden vorbereitet.

kw16 Friedrich 0347 download

Eine ganz besondere Herausforderung und riesengroße Geste, die sich mehr als gelohnt hat. Da blieb kaum ein Auge trocken.
Nach persönlichen „lieben und netten“ Worten aneinander folgte das anschließende Eheversprechen zum Ringtausch. Dies war noch eine große Überraschung, nicht nur für die Gäste sondern vor allem für das Brautpaar. Geschrieben hatten sie es sich nämlich gegenseitig aber bis dahin noch nie gesehen, was dazu führte, dass beide schon auch ab und an ins Stocken gerieten oder sogar anfingen zu lachen.

kw16 Friedrich 0467 download

So versprach Christian „zusammen alt und schrumpelig zu werden und ihr jedes Jahr einen Kuchen zum Geburtstag zu backen – ihre Problemen mit der verflixten Technik immer zu lösen und jeden Tag ein Lächeln in ihr Gesicht zu zaubern.“

Steffi hat versprochen immer etwas zu sagen, wenn ihr etwas nicht passt - der beste Fan der Welt zu sein und vor allem, wenn sie sauer ist erst zu überlegen, wann sie zuletzt etwas gegessen hat.

 Ein kleines Wechselbad der Gefühle, zwischen Tränen des Lachens und der Rührung und einem Kuss, der alles besiegelt.

Steffi Christian KWFotografie1


Damit die beiden auch für die Zukunft immer das richtige Rezept für die Liebe parat haben, gaben die Trauzeugen ihre eigenen Lieblingsrezepte an sie weiter.

Steffi Christian KWFotografie2


Doch mit dem Backen ist es ja so: an manchen Tagen hält man sich besonders gern an das bewährte Rezept, denn da weiß man was man hat. An anderen vielleicht macht es aber auch mal Spaß gemeinsam etwas Neues zu probieren. Wer weiß wo einen das hinbringt. Mit genau dieser Einstellung haben Steffi und Christian nämlich auch schon das ein oder andere Abenteuer erlebt.


Gemeinsam haben wir aus diesem Grund den bis dahin wohl spektakulärsten Kuchen überhaupt gebacken und mit viel Humor und den besten Grundzutaten der beiden zu einer perfekten Mischung vereint. Da durfte ein Sahnehäubchen mit Kirsche und eine Prise Verrücktheit in Glitzerzuckerform nicht fehlen – wobei… eine Prise allein würde für Steffi und Christian niemals reichen.

kw16 Friedrich 0512 download

Steffi Christian KWFotografie3

Ich wünsche Steffi und Christian nur das Allerbeste und vor allem, dass sie sich ihre Spontanität und Verrücktheit immer bewahren. Ganz nach dem Auszugslied von Culcha Candela „…jetzt ist eure Zeit, komm fangt sie ein, denn sie ist dafür gemacht um sie mit allen zu teilen.“

kw16 Friedrich 0711 download

Was die beiden selbst über die Trauung mit mir gesagt haben könnt ihr hier nachlesen.

 

 kw16 Friedrich 0940 download


Fotografie: Konstanze Wutschig 

Location: Hotel am Schloss Apolda