Ihr wisst wann und mit wie vielen Gästen ihr feiern möchtet und auch das Budget habt ihr gemeinsam fixiert. Die Grundpfeiler der Planung stehen ähnlich wie ein Rohbau auf dem Weg zum Eigenheim – Glückwunsch zum Richtfest also.

Nun startet die Suche nach den besten Dienstleistern für euren großen Tag und vielleicht habt ihr bereits per Email oder Facebook die ersten Anfragen rausgeschickt. "Ist der Termin noch frei - was kostet das?!" Aber reicht das?

weiterlesen ...

In meiner Lieblings-TV-Serie heißt es: "Das Karussell dreht sich immer weiter" und während die einen Brautpaare nur noch Tage vom Ja-Wort entfernt sind, geht es bei den anderen in die heiße Phase.

Aus genau diesem Grund will ich mich in diesem Beitrag den Einladungskarten widmen. Je nachdem ob es Save-the-Date Karten gab oder nicht, können diese auch erst wenige Monate vor dem großen Tag verschickt werden. Ein Trend ist in diesem Jahr in meinem Büro besonders auffällig.

weiterlesen ...

Man hat ja schon oft von Motto-Hochzeiten gelesen – dabei denken wir gern an die Braut im mittelalterlichen Gewand oder an begeisterte Fans von Science Fiction Verfilmungen.

Doch wer aufmerksam durch Hochzeitsmagazine blättert und die Trends der letzten Jahre verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass Themenhochzeiten keine Seltenheiten mehr sind.

Die Konzepte für einen solchen Feiertag sind sensibler gewählt und oft auch nur noch ein Roter Faden, der sich von den Einladungskarten durch den ganzen Tag hindurch zieht.

Wenn ich meine Brautpaare nach einem Thema oder Motto für die Freie Trauung frage, bekomme ich aber oft zunächst fragende Blicke – wozu soll man so etwas brauchen?

weiterlesen ...

Seite 2 von 2